Die Republik Moldau – und ihre Integration in Europa

Die Republik Moldau ist Adressat der EU-Politik der Östlichen Partnerschaft als Teil der Europäischen Nachbarschaftspolitik. Ziel der Östlichen Partnerschaft ist die politische Assoziierung und wirtschaftliche Integration der Östlichen Partner (Armenien, Aserbaidschan, Belarus, Moldau, Georgien und Ukraine). Eine Beitrittsperspektive ist im Rahmen der Östlichen Partnerschaft nicht vorgesehen.

Die Republik Moldau - und ihre Integration in Europa

Das Assoziierungsabkommen zwischen der Europäischen Union und der Republik Moldau wurde auf dem Gipfel der Östlichen Partnerschaft am 29. November 2013 in Wilna paraphiert. Der Europäische Rat hat am 21. März 2014 die Absicht einer kurzfristigen Unterzeichnung der Abkommen mit der Republik Moldau wie auch mit Georgien erklärt.