Schadensersatz wegen nichtiger Agrarbeihilfe

Scha­dens­er­satz wegen nich­ti­ger Agrar­bei­hil­fe

Wegen einer für nich­tig erklär­ten Bei­hil­fe­re­ge­lung der Euro­päi­schen Uni­on steht dem betrof­fe­nen Unter­neh­men nur dann ein Scha­dens­er­satz­an­spruch gegen die Euro­päi­sche Uni­on zu, wenn sie nach­wei­sen, dass zwi­schen dem vom Rat bei Erlass der Stüt­zungs­re­ge­lung began­ge­nen Ver­stoß gegen den Grund­satz der Ver­hält­nis­mä­ßig­keit und den gel­tend gemach­ten Schä­den ein Kau­sal­zu­sam­men­hang besteht. Mit

Lesen
Dänische Schweine

Däni­sche Schwei­ne

Der Bun­des­ge­richts­hof hat­te jetzt über Scha­dens­er­satz­an­sprü­che däni­scher Schwei­ne­züch­ter und Schlacht­hof­ge­sell­schaf­ten zu ent­schei­den, für die ein Bran­chen­ver­band genos­sen­schaft­lich orga­ni­sier­ter däni­scher Schlacht­hof­ge­sell­schaf­ten und Schwei­ne­züch­ter – aus abge­tre­te­nem Recht sei­ner Mit­glie­der von der beklag­ten Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land Scha­dens­er­satz wegen der Ver­let­zung euro­päi­schen Gemein­schafts­rechts begehr­te, da die Bun­des­re­pu­blik von Anfang 1993 bis 1999 für Fleisch von

Lesen
EU-rechtliche Staatshaftung

EU-recht­li­che Staats­haf­tung

Der Bun­des­ge­richts­hof legt dem Gerichts­hof der Euro­päi­schen Gemein­schaf­ten Fra­gen zum gemein­schafts­recht­li­chen Staats­haf­tungs­an­spruch vor. Hier­bei geht es um Fra­gen der Haf­tung eines EU-Mit­­­glied­s­­staa­­tes für die nicht ord­nungs­ge­mä­ße Umset­zung von EU-Recht.

Lesen