Gleichgeschlechtliche Ehen - und ihre Anerkennung in anderen EU-Staaten

Gleich­ge­schlecht­li­che Ehen – und ihre Aner­ken­nung in ande­ren EU-Staa­ten

Der Begriff „Ehe­gat­te“ im Sin­ne der uni­ons­recht­li­chen Bestim­mun­gen über die Auf­ent­halts­frei­heit von Uni­ons­bür­gern und ihren Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen umfasst Ehe­gat­ten glei­chen Geschlechts. Den Mit­glied­staa­ten steht es zwar frei, die Ehe zwi­schen Per­so­nen glei­chen Geschlechts zu erlau­ben oder nicht zu erlau­ben, jedoch dür­fen sie die Auf­ent­halts­frei­heit eines Uni­ons­bür­gers nicht dadurch beein­träch­ti­gen, dass sie

Lesen
Scheinehen - und der Mißbrauch der Freizügigkeit

Schein­ehen – und der Miß­brauch der Frei­zü­gig­keit

Die Euro­päi­sche Kom­mis­si­on hat ein Hand­buch ver­öf­fent­licht, das die EU-Mit­­­glie­d­­staa­­ten dabei unter­stüt­zen soll, Maß­nah­men gegen Schein­ehen zwi­schen EU-Bür­­gern und Nicht-EU-Bür­­gern im Zusam­men­hang mit dem EU-Recht auf Frei­zü­gig­keit zu ergrei­fen. Die EU-Kom­­mis­­si­on erstell­te das Hand­buch in enger Zusam­men­ar­beit mit den Mit­glied­staa­ten, nach­dem meh­re­re EU-Län­­der um Unter­stüt­zung bei der Behand­lung die­ses Phä­no­mens

Lesen