Geldwäsche - und die Folge der nur eingeschränkten Zusammenarbeit der Mitgliedsstaaten

Geld­wä­sche – und die Fol­ge der nur ein­ge­schränk­ten Zusam­men­ar­beit der Mit­glieds­staa­ten

Das euro­päi­sche Uni­ons­recht steht nach einem Urteil des Gerichts­hofs der Euro­päi­schen Uni­on der spa­ni­schen Rege­lung nicht ent­ge­gen, wonach Kre­dit­in­sti­tu­te, die in Spa­ni­en tätig sind, ohne dort ansäs­sig zu sein, den spa­ni­schen Behör­den unmit­tel­bar die für die Bekämp­fung der Geld­wä­sche und der Ter­ro­ris­mus­fi­nan­zie­rung not­wen­di­gen Daten über­mit­teln müs­sen. In Erman­ge­lung eines wirk­sa­men

Lesen
Die Auskunftspflicht der in Spanien tätigen Banken

Die Aus­kunfts­pflicht der in Spa­ni­en täti­gen Ban­ken

Nach den Richt­li­ni­en der Euro­päi­schen Uni­on ist es nicht aus­drück­lich ver­bo­ten, zu ver­lan­gen, dass Kre­dit­in­sti­tu­te, die ihre Tätig­keit in Spa­ni­en im Rah­men des frei­en Dienst­leis­tungs­ver­kehrs aus­üben, die zur Bekämp­fung der Geld­wä­sche und der Ter­ro­ris­mus­fi­nan­zie­rung erbe­te­nen Aus­künf­te unmit­tel­bar an die spa­ni­sche zen­tra­le Mel­de­stel­le über­mit­teln. Daher steht die Richt­li­nie grund­sätz­lich der spa­ni­schen

Lesen
Die eingefrorenen Gelder von Al-Aqsa

Die ein­ge­fro­re­nen Gel­der von Al-Aqsa

Im Rah­men der Ter­ro­ris­mus­be­kämp­fung dür­fen Gel­der von der Euro­päi­schen Uni­on nur bis zu dem Zeit­punkt ein­ge­fro­ren wer­den, wie natio­na­le Ver­fol­gungs­maß­nah­men gegen den Betrof­fe­nen fort­be­stehen. Daher ist es rech­tens gewe­sen, dass das Gericht auf­grund der Auf­he­bung der nie­der­län­di­schen Maß­nah­men gegen Al-Aqsa die Rechts­ak­te für nich­tig erklärt hat, mit denen der Rat

Lesen
Keine Ausschreibung im Schengen-Informations-System durch die Bundespolizei

Kei­ne Aus­schrei­bung im Schen­gen-Infor­ma­ti­ons-Sys­tem durch die Bun­des­po­li­zei

Nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Ver­wal­tungs­ge­richts Wies­ba­den ist die Bun­des­po­li­zei der­zeit nicht berech­tigt, Aus­schrei­bun­gen im Schen­­ge­­ner- Infor­­ma­­ti­ons- Sys­tem vor­zu­neh­men. Dem­ge­mäß hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Wies­ba­den das Bun­des­kri­mi­nal­amt im Rah­men eines Eil­ver­fah­rens ver­pflich­tet, eine im Schen­­ge­­ner-Infor­­ma­­ti­ons-Sys­­tem (SIS) ver­merk­te Aus­schrei­bung des Antrag­stel­lers zur Ein­rei­se­ver­wei­ge­rung zu sper­ren. Der Antrag­stel­ler ist Staats­an­ge­hö­ri­ger Gua­te­ma­las und lebt

Lesen