Zum Rechts­bei­stand auf dem inter­na­tio­na­lem Markt

Im heu­ti­gen euro­päi­schen und glo­ba­len Markt kon­zen­triert sich der ambi­tio­nier­te Geschäfts­mann und Unter­neh­mer nicht län­ger ledig­lich auf die natio­na­len Absatz­ge­bie­te, son­dern strebt nach inter­na­tio­na­ler Expan­si­on und Wachs­tum.

Zum Rechts­bei­stand auf dem inter­na­tio­na­lem Markt

Da grenz­über­schrei­ten­de Rechts­ge­schäf­te neben neu­em Markt­po­ten­ti­al aber auch neue juris­ti­sche Hür­den und zusätz­li­che undurch­sich­ti­ge Geset­zes­la­gen und Recht­spre­chun­gen mit sich brin­gen, ist die kom­pe­ten­te Bera­tung von Anwäl­ten mit fach­spe­zi­fi­scher Exper­ti­se not­wen­dig, um kos­ten­in­ten­si­ve Gerichts­pro­zes­se bereits im Vor­feld zu umge­hen. Ent­spre­chen­den Rechts­bei­stand fin­den Sie hier online.

Zen­tra­le Anfor­de­run­gen an die gewähl­te Kanz­lei sind dabei die Beant­wor­tung sämt­li­cher Fra­gen bzgl. der Aus­wei­tung auf inter­na­tio­na­les Ter­rain sowie durch­ge­hen­de Betreu­ung im gericht­li­chen sowie im außer­ge­richt­li­chen Rah­men. Dies umfasst des Wei­te­ren die Ver­trags­auf­set­zung mit den ent­schei­den­den und kor­rek­ten For­mu­lie­run­gen. Dabei han­delt es sich um sämt­li­che denk­ba­re Ver­trags­ar­ten wie Kauf­ver­trä­ge nach UN-Recht, Ver­triebs- und Koope­ra­ti­ons­ver­trä­ge mit den inter­na­tio­na­len Busi­ness Part­nern usw. Auch die Zwangs­voll­stre­ckung im Aus­land fällt ins nöti­ge Port­fo­lio, damit die zuste­hen­den For­de­run­gen in jedem Fall erhal­ten wer­den. Jedoch ist neben der Unter­stüt­zung bei der Gel­tungs­ma­chung in Insol­venz­ver­fah­ren aus­län­di­scher Geschäfts­part­ner genau­so die Abwehr von Anfech­tungs­an­sprü­chen inter­na­tio­na­ler Insol­venz­ver­wal­ter als Teil der Ver­mö­gens­si­che­rung Auf­ga­be des ein­ge­setz­ten Rechts­bei­stan­des. Die Par­ti­zi­pa­ti­on in inter­na­tio­na­len Anwalts­or­ga­ni­sa­tio­nen und Fach­ver­bän­den wie der Arbeits­ge­mein­schaft Inter­na­tio­na­ler Rechts­ver­kehr im Deut­schen Anwalt­ver­ein sind Indi­ka­to­ren für einen ver­trau­ens­wür­di­gen und gut ver­knüpf­ten juris­ti­schen Part­ner für den Aus­bau der eige­nen inter­na­tio­na­len Geschäfts­tä­tig­kei­ten.

Bei der Bewer­tung der Arbeit des Anwalts ist ins­be­son­de­re auf die Beru­fung auf Urtei­le eines inter­na­tio­na­len und „neu­tra­len“ Schieds­ge­rich­tes statt des Her­an­zie­hens staat­li­cher Gerich­te ein­zel­ner Natio­nal­staa­ten zu ach­ten. Eine Kanz­lei mit dar­über hin­aus auf den Rechts­ver­kehr zwi­schen bestimm­ten Län­dern fokus­sier­ten Anwäl­ten sichert die Befol­gung sämt­li­cher Bestim­mung im Gegen­satz zu einer gesamt­heit­lich agie­ren­den Ver­tre­tung, bei der die spe­zi­fi­schen Eigen­hei­ten ein­zel­ner Staa­ten über­se­hen wer­den kön­nen, was fata­le Fol­gen nach sich zie­hen kann.

Die siche­re Abwick­lung von Trans­ak­tio­nen und ande­ren for­mel­len Ange­le­gen­hei­ten mit aus­län­di­schem Bezug ist das Haupt­in­ter­es­se für inter­na­tio­nal täti­ge Unter­neh­men in sämt­li­chen Bran­chen. Lang­fris­ti­gi­ge und ver­trau­ens­vol­le Koope­ra­tio­nen mit unter­stüt­zen­den Jura­ex­per­ten, die sich nicht pro­fi­lie­ren oder in den Vor­der­grund drän­gen, son­dern die Geschäf­te Ihres Kun­den gewinn­brin­gend ermög­li­chen und erfolg­reich machen wol­len, sind die Erwar­tun­gen an die Kanz­lei. Wie die­se Punk­te zei­gen, ist die Wahl von erfah­re­nen, inter­na­tio­nal ver­tre­te­nen und sach­ver­stän­di­gen Anwäl­ten Grund­vor­aus­set­zung für die erfolg­rei­che Expan­si­on der Geschäf­te und dem Betre­ten inter­na­tio­na­ler, euro­päi­scher Märk­te. Denn wer sicher auf die­sem Feld agie­ren möch­te, soll­te qua­li­fi­zier­te und rou­ti­nier­te Rechts­an­wäl­te als stüt­zen­de Pfei­ler hin­ter sich wis­sen.